Slideshow Image 1
Slideshow Image 2
Slideshow Image 3
Slideshow Image 4
Slideshow Image 5
Slideshow Image 6
Slideshow Image 7

2. Brown Swiss Junior Contest

Am letzten Samstag, dem 12. Februar 2011, war es endlich so weit: Am 2. Brown Swiss Junior Contest in Cazis traten die schweizerischen Jungzüchtervereinigungen gegeneinander an. Einen spannenden Wettkampf konnte man schon früh am Morgen erwarten, alle Jungzüchter waren mit dem pflegen ihres Standes, dem Vorbereiten ihrer Tiere oder dem Auffrischen ihres Wissens für das bevorstehende Dairy Quiz beschäftigt. Dabei ging es auch schon bald mit dem ersten Wettbewerb los. Um 11:00 Uhr legten je zwei Vertreter jeder Züchtervereinigung die Prüfung zum Dairy Quiz ab. Für die Zürcher Jungzüchter waren dies Tobias Bachofen und ich. Uns wurden Fragen gestellt zu Thema Zucht, Fütterung, Zuchtziel, usw., es wurde also unser gesamtes Wissen zur braunen Kuh getestet, mit Hilfe von sechzehn anspruchsvollen Fragen. Schlussendlich wurde Tobias Bachofen Siebter, mit 15,5 Punkten und ich Achter, mit 15 Punkten, dies ergab insgesamt den fünften Rang für den Kanton Zürich. Schlag auf Schlag ging es weiter, der Rangierungswettbewerb wurde im Ring ausgetragen. Unsere Vertreter waren dort Sämi Schaufelberger und Remo Frauchiger, die den zehnten Rang belegten. Kurz darauf ging es zum eigentlichen Hauptwettbewerb, die Rinder wurden in zehn Kategorien von Richter Josef Müller rangiert. Unter anderem ging auch unsere swisskeller Pijt Perla, Enkelin unserer erfolgreichsten Schaukuh: swisskeller Poldi Pinia, in den Ring. Schlussendlich erreichte sie den guten achten Rang, worauf man als Züchter und Vorführer sehr stolz sein darf. Insgesamt erreichten die Zürcher Jungzüchter den neunten Rang. Beim schwierigen Vorführwettbewerb erreichten Marcel Schmid, Tamara Betschart und Daniel Nef gemeinsam den neunten Rang. Zum Schluss wurde noch der Line-Up Wettbewerb bekannt gegeben, der Kanton Zürich belegte mit seinem aufwändigen Stand, den Sie auch in unserer Galerie finden, den sehr guten sechsten Rang. Als Gesamtergebnis belegten wir also den zehnten Rang, welcher bei solch einer Konkurrenz ein beachtliches Ergebnis darstellt. Ich möchte an dieser Stelle auch allen Beteiligten, speziell den Zürcher Jungzüchtern herzlich danken und zu ihrer Arbeit gratulieren. Selten wurde in einen Anlass so viel Herzblut, Aufwand und Liebe zum Detail gesteckt.

Die Ranglisten, einen ausführlichen Bericht und Fotos finden Sie im Bericht des Schweizer Bauers.

Mehr Informationen zu den Zürcher Jungzüchtern erhalten Sie hier.